Sprache wählen
Belichtungsmesser

Der Belichtungsmesser ist im Wesentlichen ein Bauteil, welches die Intensität des Lichts in ein elektrisches Signal umsetzt. Während externe Belichtungsmesser ermittelte Ergebnisse auf einem Display ablesbar machen, nutzen die modernen Kameras die Ergebnisse des internen Belichtungsmessers, um die Belichtungsdauer und Blendeneinstellung vorzunehmen. Es gibt dabei verschiedenste Arten der Belichtungsmessung. Man unterscheidet die Spotmessung, mittenbetonte Integralmessung und Mehrfeldmessung. Fachbegriff aus dem Bereich Fotografie, Film und Belichtung.


Veranstaltungskalender

Lexikon

KF

Deutsch-sprachige Abkürzung für: Kunstwissenschaftliche Forschungen
[mehr]

Grote 1994

Grote, A. (Hg.): Macrocosmos in Microcosmo. Opladen, 1994 (Berliner Schriften zur Museumskunde, Bd. 10)
[mehr]

Belichtung

Bei der Belichtung wird das lichtempfindliche Element der Kamera (der Film oder bei digitalen Kameras der CCD-Chip) eine bestimmte Zeit dem Licht ausgesetzt, um letztlich das Foto bzw. Bild zu erzeuge...
[mehr]

© 1995 - 2014
by MENI.COM
Franz Christian Menacher
All rights reserved. Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Bearbeitung ohne schriftliche Zustimmung des Urhebers ist verboten.