Sprache wählen
<<<

Auer Dult 2017 Jakobidult

Veranstaltungsort: München, Bayern


DEU

Art: Stadt(-teil)fest
Beginn: 29.07.2017, 10:00 Uhr
Ende: 06.08.2017, 18:00 Uhr

Beschreibung:

Die Auer Dult ist ein traditioneller Jahrmarkt in München. Sie findet dreimal jährlich auf dem Mariahilfplatz im Münchner Stadtviertel Au statt. Die erste Dult des Jahres, die sogenannte Maidult, wird um das erste Maiwochenende abgehalten. Die Jakobidult findet Ende Juli / Anfang August statt, und die Kirchweihdult liegt in der Woche nach Kirchweih.

Geschichte: Die Jakobidult wurde erstmals im Jahr 1310 am Anger, dem heutigen Sankt-Jakobs-Platz veranstaltet. Von 1791 an fand sie in der Kaufinger-/Neuhauser Straße statt. Im Jahr 1796 verlieh Kurfürst Karl Theodor dem Münchner Vorort Au östlich der Isar das Recht, zweimal jährlich eine Dult abzuhalten. Aus dieser Zeit stammt der Name Auer Dult. Seit 1905 findet die Dult mit Ausnahme der Kriegs- und Nachkriegsjahre 1943-1946 dreimal im Jahr statt und dauert jeweils neun Tage.

Markt
Blick auf einen der Stände des Geschirrmarktes.
In der Raritätengasse sind viele Stände des Antiquitätenmarktes zu finden.

Die Auer Dult hat im Prinzip drei Märkte:
- Einen \\\\\\\"normalen\\\\\\\" Markt
- Einen Kunst- und Antiquitätenmarkt
- Den Geschirrmarkt

Der Kunst- und Antiquitätenmarkt: Der Kunst- und Antiquitätenmarkt ist in eigens dafür installierten festen \\\\\\\"Buden\\\\\\\" zu finden. Aussteller sind viele Antiquitätenhändler in und um München. Viele davon bieten auch antiquarische Bücher und Gebrauchsgegenstände an. Das Sortiment reicht vom Nachttopf bis hin zu alten Bauernmöbeln. Er wird bereits früh von Fred Rauch in seinem Lied \\\\\\\"Auer Dult\\\\\\\" (Das Münchner Jahr) besungen.
Der Geschirrmarkt: Die Auer Dult gilt als der größte Geschirrmarkt Europas. An zahlreichen Standln (Verkaufsständen) werden Porzellan, Keramikwaren und Töpfe angeboten. Daneben findet man auf dem dritten Markt weiteres Haushaltszubehör, Naturheilmittel und Kleidung.
Das Volksfest: Etwa dreihundert Händler und Schausteller beteiligen sich an der Auer Dult, die inzwischen nicht nur Markt, sondern auch Volksfest ist. Neben dem Bereich der Standl befinden sich nostalgische Fahrgeschäfte. Dazu zählen ein kleines Riesenrad, ein Kettenkarussell, ein Kinderkarussell, eine Schiffschaukel, ein Autoscooter und Schießbuden. Imbissbuden und ein Bierzelt mit Biergarten bieten bayerische Spezialitäten an. Im Gegensatz zum Oktoberfest und zum Münchner Frühlingsfest ist die Auer Dult sehr überschaubar und ruhig. Jährlich werden etwa 300.000 Besucher gezählt.

Öffnungszeiten der Auer \\\\\\\"Jakobi\\\\\\\" Dult: Marktstände (10 - 20 Uhr) - Schausteller (10.30 - 20 Uhr)

Mit den Bahn & Bus zur Auer Dult am Mariahilfplatz:
Straßenbahn 17 (Haltestelle Mariahilfplatz in der Ohlmüllerstraße)
U-Bahn U1/U2 (Haltestellen Fraunhoferstraße oder Kolumbusplatz)
Bus 52 (ab Marienplatz) und 62 (ab Ostbahnhof) zur Schweigerstraße Weitere Informationen unter: www.auerdult.de <<<

Veranstaltungskalender

Ferdinand Hodler - Wien

Ferdinand Hodler - Klare Konturen, ein Hang zur Symetrie und eigenwilligen Farben. Die Gemälde des schweizer Jugendstilmalers sind unverwechselbar.
[mehr]

Auer Dult / Maidult 2018

Die Auer Dult ist ein traditioneller Jahrmarkt in München. Sie findet dreimal jährlich auf dem Mariahilfplatz im Münchner Stadtviertel Au statt.
[mehr]

Ferdinand Hodler - Bonn

Ferdinand Hodler - Klare Konturen, ein Hang zur Symetrie und eigenwilligen Farben. Die Gemälde des schweizer Jugendstilmalers sind unverwechselbar.
[mehr]

Lexikon

Pferdekopfgeige

Siehe: Mongolische Pferdekopfgeige, zweisaitiges Streichinstrument. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Staffage

Menschen und Tiere in einem Landschafts- oder Architekturbild v.a. des Barock.
[mehr]

Ohrhänger

Fachbegriff aus dem Bereich Uhren- und Schmuck-Design. Unter Ohrhängern versteht man Ohrschmuck, der über einen Haken am Ohr angebracht wird. Dabei unterscheiden sich Ohrringe und Ohrhänger sowie Ohrs...
[mehr]

© 1995 - 2014
by MENI.COM
Franz Christian Menacher
All rights reserved. Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Bearbeitung ohne schriftliche Zustimmung des Urhebers ist verboten.