Sprache wählen
Tungsten

Fachbegriff aus dem Bereich Uhren- und Schmuck-Design. Unter dem Begriff Tungsten werden unterschiedliche Dinge verstanden. Einmal bezeichnet Tungsten den schwedischen Begriff für harten Stein und andererseits ist Tungsten zudem auch das englische Wort für Wolfram. Unter Tungsten werden in der Schmuckherstellung die Produkte verstanden, die aus der intermediären Kristallphase Wolframcarbid gefertigt werden. Tungsten ist dabei ein Material, das über eine graue Oberfläche verfügt, die metallisch glänzt und aus extrem harten Kristallen besteht. Wolframcarbid setzt sich aus den beiden Bestandteilen Wolfram und Kohlenstoff zusammen, wobei sich die Kohlenstoffatome zwischen die Gitterplätze des Wolframs setzen. Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts wird Wolframcarbid hergestellt und neben Tungsten wurde auch der Produktname Widia etabliert. Widia ist dabei die Kurzform von Wie Diamant, was darauf anspielt, dass Wolframcarbid annähernd an die Härte von Diamanten heranreicht. Als Schmuck ist Wolframcarbid deshalb auch so interessant, denn der Besitzer bekommt mit dem Tungsten-Schmuck ein nahezu unzerstörbares Produkt. Als Ringe, Armbänder oder auch Uhren wird Wolframcarbid verwendet, wobei es auch heute noch besonders aufwändig und zeitintensiv ist, das Material weiterzuverarbeiten. Daher stehen Tungstenprodukte auch für exklusiven, seltenen und ungewöhnlichen Schmuck.


Veranstaltungskalender

Lexikon

Linolschnitt

Eine Hochdrucktechnik, bei der das Druckbild in eine Linolplatte geschnitten und nach dem Einfärben auf Papier gedruckt wird.
[mehr]

Sanza

Einer der regionalen Namen für ein afrikanisches Lamellophon, siehe Mbira. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Schlagzeit

Zeiteinheit, Zählzeit, Schlagzeit Die Notierung von Takten als Ensemble von Notenwerten begünstigt die verkehrte Vorstellung, dass der Takt auch nichts anderes sei als die Zusammenfassung von kleiner...
[mehr]

© 1995 - 2014
by MENI.COM
Franz Christian Menacher
All rights reserved. Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Bearbeitung ohne schriftliche Zustimmung des Urhebers ist verboten.