Sprache wählen
konkav

Fachbegriff aus dem Bereich Uhren- und Schmuck-Design. Konkav ist ein Begriff für die Oberflächengestaltung von Ringen. Die Bezeichnung kommt aus dem Lateinischen vom Wort concavus, was ausgehöhlt oder einwärts gewölbt bedeutet. Es wird damit die Wölbung der Ringoberfläche angegeben. Die Oberfläche eines Ringes, der mit konkav betitelt ist, rundet sich nicht nach außen, was dem Schmuckstück eine bauchige und sehr runde Optik verleiht, sondern nach innen, was die Gestalt des Ringes schlanker und eckiger wirken lässt. Ist ein Ring konkav, dann zeigen sich auf seiner Oberfläche gespiegelte Objekte in die Länge gezogen, nicht wie beim konvexen Äquivalent in die Breite gestreckt. Konkave Formgebungen sind bei Ringen nicht so häufig vertreten wie die konvexe Gestaltung. In puncto Tragekomfort gibt es kaum einen feststellbaren Unterschied zwischen beiden Arten der Oberflächenform, weshalb die Wahl zwischen konvexen oder konkaven Ringen stets eine Geschmacksfrage ist. Da die konkave Form allerdings häufiger für exklusive Ringe verwendet wird, tritt sie oftmals bei Trauringen oder Verlobungsringen in Erscheinung.


Veranstaltungskalender

Lexikon

Taktstrich

Siehe: Takt. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Stegharfe

Auch Harfenlaute, besonders in Westafrika verbreitete Saiteninstrumente. Beispiel: Kora. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Player Piano

Automatisches Klavier der Firma American Piano Company. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

© 1995 - 2014
by MENI.COM
Franz Christian Menacher
All rights reserved. Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Bearbeitung ohne schriftliche Zustimmung des Urhebers ist verboten.