Sprache wählen
Akademische Kunst

Der Akademische Kunststil, auch Akademischer Realismus oder Akademismus, seltener Akademizismus genannt, war ein europäischer Kunststil vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. Er legte seinen Schwerpunkt auf die strenge Einhaltung der formalen technischen und ästhetischen Regeln der Kunstakademien.

Die Akademische Kunst ist eine Ausprägung des Realismus in der Kunst und bezieht sich auf Gemälde und Skulpturen, die unter dem Einfluss der europäischen Akademien entstanden sind, an denen viele Künstler dieser Zeit ihre formale Ausbildung erhielten. Massivstes Fundament des Akademismus war (und ist bis heute) das seit Aristoteles bestehende Kunstideal der perfekten und zugleich selektiven Wirklichkeitsnachahmung (Mimesis), das um die Mitte des 19. Jahrhunderts für die Malerei durch die Erfindung der Fotografie in den Grundfesten erschüttert wurde, sowie die Festlegung auf einen überwiegend literarisch, mythologisch und historisch motivierten Kanon zulässiger bzw. erwünschter Themen.

Besonders prägend war hier die französische École des Beaux-Arts, die unter dem Einfluss des Neoklassizismus und der Romantik stand. Die Akademische Kunst späterer Zeit synthetisierte diese beiden Stilrichtungen, was man sehr gut an den Gemälden von William Adolphe Bouguereau, Thomas Couture und Hans Makart erkennen kann.

Mit dem Aufkommen späterer Kunststile, insbesondere des Impressionismus, wurde die Akademische Kunst als "Eklektizismus" verachtet und abgetan. Von Anfang bis Ende des 20. Jahrhunderts galt sie den meisten Kunstexperten als nicht beachtenswert, fand deshalb kaum Erwähnung und verschwand in den Depots der Museen; gelegentlich nannte man sie abschätzig „art pompier“[1]. Erst in den 1990er Jahren wurde sie nach und nach "wiederentdeckt" und erlangt seither wieder zunehmend Wertschätzung. Während die Malerei, indem sie ihre eigenen Voraussetzungen reflektierte und in Frage stellte, eigene Wege ging, setzte vor allem der historische Film, insbesondere der Sandalenfilm, die Lust des Akademismus an der Rekonstruktion des Vergangenen fort.

Wichtige Vertreter

Frankreich:
Louis-Ernest Barrias, Bildhauer
Paul Baudry, Maler
Léon Bonnat, Maler
William Adolphe Bouguereau, Maler
Jules Breton, Maler
Alexandre Cabanel, Maler
Albert-Ernest Carrier-Belleuse, Bildhauer
Charles Joshua Chaplin, Maler
Thomas Couture, Maler
Alexandre-Gabriel Decamps, Maler
Paul Delaroche, Maler
Émilie Desjeux, Malerin und Porträtistin
Alexandre Falguiere, Bildhauer
Jean-Léon Gérôme, Maler und Bildhauer
Jean Jacques Henner, Maler
Marius Jean Antonin Mercie, Bildhauer
Aimé Morot, Maler
Isidore Pils, Maler
Georges-Antoine Rochegrosse, Maler
Jean Victor Schnetz, Maler

Belgien:
Hendrik Leys, Maler
Alfred Stevens, Maler

England:
Sir Lawrence Alma-Tadema, Maler
Sir Alfred Gilbert, Bildhauer
Frederic Leighton, Maler und Bildhauer
Albert Joseph Moore, Maler
George Frederic Watts, Maler

Niederlande:
Ary Scheffer, Radierer und Bildhauer

Russland:
Karl Brjullow, Maler
Alexander Iwanow, Maler
Konstantin Makowski, Maler

Österreich:
Hans Canon, Maler
Hans Makart, Maler
Viktor Tilgner, Bildhauer

Deutschland:
Anselm Feuerbach, Maler
Wilhelm von Kaulbach
Franz von Lenbach, Maler
Karl von Piloty, Maler

Böhmen:
Václav Brožík, Maler
Josef Malinský, Bildhauer und Schnitzer

Polen:
Henryk Siemiradzki, Maler

Schweiz:
Charles Gleyre, Maler

Italien:
Francesco Hayez, Maler

Spanien:
Marià Fortuny, Maler

Quelle(n):
 - Wikipedia
 - Commons: Akademische Kunst – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 - The Art Renewal Center, das größte der Akademischen Kunst gewidmete Online-Museum
 - Dahesh Museum für Akademische Kunst in New York, USA
 - Bridgeview School of Fine Art in New York, die akademische Ausbildung betont
 - Nineteenth-Century Art Worldwide
 - École des Beaux-Arts, Informationsseite der John Singer Sargent Gallery
 


Veranstaltungskalender

Bayerische Staatsoper: Tristan und Isolde

TRISTAN UND ISOLDE - Komponist Richard Wagner · Dichtung vom Komponisten In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln | Neuproduktion im Rahmen der Münchner Opernfestspiele.
[mehr]

Lexikon

espirando

Italienisch: verhauchend, ersterbend. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Dobachi

Japanische Tempelglocke, mit Holzstöckchen geschlagen. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

Altposaune

Posaune in Es, Tonumfang es-c2. Fachbegriff aus dem Bereich Musik.
[mehr]

© 1995 - 2014
by MENI.COM
Franz Christian Menacher
All rights reserved. Jede Vervielfältigung, Verwertung oder Bearbeitung ohne schriftliche Zustimmung des Urhebers ist verboten.